ZIELE & AUFGABEN

Wir sind eine private Bildungs- und Betreuungseinrichtung, die durch die Magistratsabteilung 10 der Stadt Wien aus öffentlichen Mitteln gefördert wird.

Wir arbeiten nach den Prinzipien und Grundsätzen des Wiener Bildungsrahmenplans, und betreuen Kinder im Alter von 1,5 – 6 Jahren.

Mit viel Freude und großer Wachsamkeit begleiten und unterstützen wir die Kinder in ihrer Entwicklung, und ermöglichen lebensnahes Lernen mit allen Sinnen. Die individuellen Bedürfnisse der Kinder liegen uns dabei sehr am Herzen, und bilden die Grundlage für ein respektvolles Miteinander.

Wir bieten den Kindern eine familiäre Umgebung, in der sie sich entfalten, und ihre Ressourcen stärken können, und Raum dafür finden, mit Konflikten konstruktiv umzugehen, eigene Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen, und als selbstbewusste, selbstständige Persönlichkeiten daraus hervorzugehen.

Unser Team aus kompetenten Pädagoginnen und Betreuerinnen ermöglicht eine qualifizierte Bildungsarbeit, und orientiert sich am pädagogischen Konzept des Situationsansatzes. Stets werden jedoch Impulse aus verschiedensten pädagogischen Richtungen integriert, und tragen somit zu einer vielschichtigen Betreuung bei.

 

  • Unterstützung und Erweiterung der familiären Erziehung
  • Förderung der Kinder zur selbstständigen , selbstbewussten Persönlichkeiten
  • Förderung der sozialen Kompetenz
  • respektvoller Umgang mit anderen Persönlichkeiten
  • Stärken erkennen und fördern, Defizite ausgleichen
  • Förderung zur friedlichen Konfliktlösung
  • Bildungsinhalte durch lebensnahes Lernen vermitteln
  • sprachliche Frühförderung
  • musisch- kreativer Schwerpunkt
  • Bewegung und Gesundheit
  • Vermittlung von Traditionen ohne religiösem Hintergrund
  • Wertschätzung der Vielfalt der Kulturen

Das Bild vom Kind: In  unserer Arbeit steht das Kind, als Konstrukteur seiner Welt, im Mittelpunkt, und wird von den Kindergartenpädagoginnen- und Betreuerinnen begleitet. Wir bieten dem Kind eine Struktur innerhalb derer es sich frei entfalten und sich in der Selbstständigkeit üben kann. Kinder sind kompetente Individuen, die mit allen Sinnen ganzheitlich lernen, erforschen und entdecken können.

Die Rolle der Pädagogin: Die PädagogInnen setzten sich mit der eigenen Rolle auseinander. Reflektierte Arbeitsweise und regelmäßiger Austausch im Team gilt als Baustein unseres Rollenverständnisses.

Pädagogisches Handeln: Bildung findet durch Beziehung statt. Dazu braucht es eine Umgebung mit Aufforderungscharakter und gute Beobachtungsdokumentationen. So können wir gut auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder eingehen, und sie gemäß ihres Entwicklungsstandes fördern. Die Angebote sind strukturiert und bewusst angelegt, und richten sich nach den Entwicklungsbedürfnissen des Kindes. Eine gute Balance zwischen Impulsen und selbst gesteuerten Lernprozessen ist wichtig. Die PädagogInnen nehmen sich zurück und ermöglichen den Kindern durch Erfahrungen zu lernen.

Die Pädagogische Qualität: Die pädagogische Qualität ist für die Kompetenzentwicklung der Kinder von großer Bedeutung. Dazu zählen wir: Prozessqualität, Orientierungsqualität, Strukturqualität und Qualitätsmanagement.

Didaktische Prinzipien: Die Prinzipien der Bildungsprozesse sind: Ganzheitliches Lernen, Individualisierung, Differenzierung, Empowerment, Lebensweltorientierung, Inklusion, Sachrichtigkeit, Diversität, Geschlechtssensibilität, Partizipation, Transparenz und Bildungspartnerschaft.

Bildung und Kompetenzen: Lernprozesse sind die Basis der Bildung, die ein lebenslanger Prozess ist. Die Implementierung der Prinzipien sind wesentliche Bausteine der Kompetenzentwicklung (Selbst-, Sozial-, Sachkompetenz; Lern- und Metakompetenz ), die wir in den verschiedenen Bildungsbereichen fördern.

Bildungsbereiche: Die Bildungsbereiche sind: Emotion und Soziales, Ethik und Gesellschaft, Sprache und Kommunikation, Bewegung und Gesundheit, Ästhetik und Gestaltung, und Natur und Technik.

Bildungspartnerschaft: Transparenz der Bildungsarbeit, Austausch mit den Eltern, regelmäßige Entwicklungsgespräche und Elternberatung sind uns sehr wichtig.

Transition: Übergänge stellen oft eine große Herausforderung dar. Daher ist es uns ein großes Anliegen, Kinder bei der Eingewöhnung in den Kindergarten, sowie beim Übergang in die Schule gut zu unterstützen und zu begleiten, damit sie den Anforderungen der neuen Lebensumwelt gerecht werden, und diese selbstsicher und interessiert erforschen können.

Sie können unser komplettes Konzept auch als PDF-Datei downloaden. Hier geht es direkt zur Datei.
  • Anmeldungsgebühr: 100,- (einmalig)
  • Essensbeitrag:
    • Halbtags  100,-
    • Teilzeit 120,-
    • Ganztags 130,-

 

  • Für Geschwisterkinder erhalten Sie eine Ermäßigung
  • Eine zusätzliche Förderung des Essensbeitrages durch die MA 11 ist möglich

UNSERE SCHWERPUNKTE

 

Situationsorientiertes Lernen

Bildung findet durch Beziehung statt. Dazu braucht es eine Umgebung mit Aufforderungscharakter und gute Beobachtungsdokumentationen. So können wir gut auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder eingehen, und sie gemäß ihres Entwicklungsstandes fördern.

Kreativität und Kunst

Es ist uns ein besonderes Anliegen Kindern Raum für ihre Kreativität zu lassen und sie dabei zu ermutigen künstlerisch aktiv zu werden. Ob Zeichnungen oder musikalische Aktivitäten, wir sorgen mit unterhaltsamen Aktionen für  Spaß an der Sache. 

Sprachförderung

Sprache ist nicht nur ein Ausdruck von Individualität, sondern auch die Grundlage für die Gestaltung sozialer Beziehungen und die Partizipation am kulturellen Miteinander. Durch kontinuierliche Sprachförderung im Alltag und gezielte sprachliche Bildungsangebote werden ganzheitliche Lernprozesse angeregt. Und die Sprachkompetenz der Kinder entwickelt und gefördert. 

Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit ist uns wichtig! Die sprachliche Vielfalt ist eine große Bereicherung der wir mit Wertschätzung und Aufmerksamkeit gegenüberstehen, und in unsere pädagogischen Überlegungen miteinbeziehen. Wir fördern den kulturübergreifenden Austausch durch interkulturelle Kompetenz und Mehrsprachigkeit im Team. Wir sprechen: Deutsch, Englisch, Serbisch, Albanisch, Rumänisch, Ungarisch

Bewegung und Natur

Die Verbundenheit mit der Natur ist uns ein Anliegen. Deshalb achten wir darauf, dass Kinder bei uns genügend Zeit im Freien verbringen und die Natur in ihrem Tempo erleben können. 

Elternberatung

Wir nehmen uns Zeit, um mit Ihnen den Entwicklungsverlauf Ihres Kindes zu besprechen. Gerne beraten wir Sie auch in Erziehungsfragen, und unterstützen Sie in organisatorischen Angelegenheiten (Förderanträge, Schuleintritt etc.) rund ums Kind.

Eingewöhnung

Der Übergang von der familiären zur institutionellen Betreuung bringt große Veränderungen für Kind und Eltern. Eine aufmerksame Begleitung und genügend Zeit dafür stehen in unserem Fokus. Gegenseitiges Vertrauen und das Gefühl von Sicherheit ist notwendig, um sich im Kindergarten wohlzufühlen, und ihn als Ort des Lernens zu entdecken.

Diversität

Unser Kindergarten ist ein Ort der Begegnung, an dem die Vielfalt unserer Gesellschaft willkommen ist! Individuelle Unterschiede, ob Geschlecht, Hautfarbe, physische Fähigkeiten, ethnische Zugehörigkeit oder soziale Herkunft sind wichtige Ressourcen für Lernerfahrungen. Die Wertschätzung und der Respekt der Individualität jeden einzelnen Kindes ist Voraussetzung für gelingende Bildungsprozesse.

Öffnungszeiten

  • Montag7.00 - 17.30 Uhr
  • Dienstag7.00 - 17.30 Uhr
  • Mittwoch7.00 - 17.30 Uhr
  • Donnerstag7.00 - 17.30 Uhr
  • Freitag7.00 - 17.00 Uhr
  • SamstagGeschlossen
  • SonntagGeschlossen
To Top